Theaterpädagogisches Projekt “Wir leben in einem Patriarchat ohne Väterlichkeit”

Der Prozess_Short Cuts

„Jemand musste Josef K. verleumdet haben, denn ohne dass er etwas Böses getan hätte, wurde er eines Morgens verhaftet…” – so beginnt Franz Kafkas berühmter Roman „Der Prozess”. Grund und Inhalt der Anklage werden K. beharrlich verschwiegen. Und je mehr er seine Unschuld beteuert, desto tiefer verstrickt er sich in eine geradezu surreale Bürokratie. Sein Prozess schleppt sich dahin. Wer genau eigentlich über ihn richtet, bleibt unklar.

Im Laufe der Probenzeit mit Klienten und Mitarbeitern der Nachsorgeambulanz für psychisch Erkrankte (Ex-)Strafgefangene konnten immer mehr Parallelen zu „dem Prozess” und dem Alltag in der Forensik festgestellt werden. So ist eine Collage aus selbstgeschriebenen Texten, eigenen Erfahrungen und der Textvorlage „Der Prozess” entstanden.

Aufführung 6.9.2018

Sponsor:
Stiftung der Sparkasse Paderborn-Detmold für den Kreis Paderborn

Unsere Spendenkonten

Volksbank Paderborn-Höxter eG

IBAN: DE 49 4726 0121 8751 0109 00
BIC: DGPBDE3MXXX

Sparkasse Paderborn

IBAN: DE 65 4765 0130 0025 0072 20
BIC: WELADE3LXXX

Der Theaterfreunde Paderborn e.V. ist wegen der Förderung von Kunst und Kultur nach dem Freistellungsbescheid (St.-Nr. 339/5780/0814) vom 21.12.2018 für den letzten Veranlagungszeitraum 2015-2017 von der Körperschaftsteuer sowie Gewerbesteuer befreit und berechtigt, für Spenden und Mitgliedsbeiträge Zuwendungsbestätigungen auszustellen.

Zuwendungsbestätigungen werden für Zuwendungen ab 200,00 Euro ausgestellt, weil die Finanzverwaltung Zuwendungen unterhalb dieses Betrages auch unter Vorlage des Kontoauszuges akzeptiert.